Thule EuroRide 940

197,00 € 570,95 €

inkl. MwSt.*
Gesamtbewertung
gut
06/2019
HerstellerThule Fahrradträger
Modell(nummer)EuroRide (940)
Montageauf Anhängerkupplung
Max. Fahrräder2
Erweiterbar
E-Bike geeignet
Max. Zuladung36 kg
Eigengewicht14.2 kg
Weg/Abklappbar
Zusammenklappbar
Diebstahlsicherung
Schnellverschluss

Thule EuroRide 940 Test

Heute der Thule EuroRide 940 im Test: Aus der Serie „EuroRide“ der Marke Thule stammt dieser Kupplungsträger. Es handelt sich um einen Fahrradträger für die Anhängerkupplung, wobei Sie bis zu zwei Fahrräder damit beladen können.

Die maximale Tragkraft liegt bei 36 Kilogramm, wobei der Thule 940 EuroRide lediglich 14,2 Kilogramm wiegt. Bei den Rahmendurchmessern sollten Sie darauf achten, dass Sie Modelle zwischen 22 und 70 Millimeter verwenden.

Interessant ist die Schnellmontage, denn der Fahrradträger ist in wenigen Handgriffen angebracht. Aber auch die Abmessungen von 107 x 47 x 25 Zentimetern sind nicht unbeachtet zu lassen. Die technischen Details sind aber noch sehr viel vielfältiger.

Deshalb haben wir Ihnen die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Lieferumfang & Design

Der Lieferumfang vom Thule Fahrradträger 940 kann als sehr minimalistisch bezeichnet werden. Sie erhalten nichts, was Sie nicht wirklich benötigen. In erster Linie bekommen Sie den Fahrradträger. Der Kupplungsträger wird in einer schlichten und sicheren Verpackung geliefert, die rund 16,7 Kilogramm wiegt.

Thule Euroride 940 TestDer Träger kommt zum Großteil zusammengebaut bei Ihnen an. Mit wenigen Handgriffen setzen Sie den Fahrradträger zusammen, sodass er direkt zum Einsatz kommen kann. Weiteren Lieferumfang gibt es nicht, außer die Anleitung, damit Sie den Träger zusammensetzen und montieren können.

Beispielsweise benötigen Sie für einige Fahrräder einen Adapter, da der Kupplungsträger nicht alle Rahmen sicher festhalten kann. Diesen Adapter müssen Sie sich aber separat kaufen. Er ist nicht im Lieferumfang enthalten. Was aber im Lieferumfang enthalten ist, ist der 13-polige Stecker. Dank diesem verbinden Sie den Träger mit der Elektrik Ihres Fahrzeuges, damit die Rücklichter leuchten. Ansonsten liegt kein weiteres Zubehör bei, nicht einmal ein Schloss.

Beim Design hat der Hersteller keine Veränderungen zu anderen Modellen gewagt. Zum Großteil kommen Kunststoff sowie Aluminium zum Einsatz. Gerade Kunststoff spielt eine wichtige Rolle und ist in vielen Bereichen zu finden. Darunter auch die Fahrradschienen. Das hat aber einen großen Vorteil, denn durch die Kunststoffschienen beginnen diese nicht zu rosten, wenn Sie in Kontakt mit feuchten Reifen geraten.

Andere Bereiche bestehen hingegen aus Aluminium. Vor allem dort, wo starke Kräfte wirken und somit eine hohe Stabilität gefordert wird. Praktisch ist, dass Aluminium nicht nur sehr haltbar und robust ist, sondern auch nur wenig Gewicht auf die Waage bringt. Darum wiegt der Thule EuroRide 940 auch nur 14,2 Kilogramm.

Andere Produkte der Marke, vor allem die Modelle für mehr als zwei Fahrräder, kommen leicht über die 20 Kilogramm. Abschließend ist das Design in Schwarz und Silber gehalten. Es wirkt schlicht, unauffällig und einfach.

Technische Daten

Es ist schwer den richtigen Fahrradträger für die Anhängerkupplung zu finden. Viele Modelle haben Gemeinsamkeiten, sodass es wichtig ist, dass Sie genau wissen, was der jeweilige Fahrradträger kann. Wir haben die wichtigsten technischen Details und Funktionen des Thule 940 EuroRide für Sie zusammengefasst.

  • Geeignet für die Anhängerkupplung
  • Bietet Platz für zwei Fahrräder
  • Maße von 105 x 58 x 75 Zentimetern
  • Zusammengeklappt 105 x 67 x 25 Zentimeter groß
  • Abklappmechanismus per Handgriff
  • Stabiler Rahmenhalter für Rahmen von bis zu 70 Millimetern
  • Abstand zwischen den Rädern liegt bei 17 cm
  • Abschließbar an der Anhängerkupplung und den Haltearmen (Schloss separat verkäuflich)
  • Felgenhalter einstellbar mit weichen Bändern
  • Schnelle Montage per Schnellbefestigung

Montage

Thule Fahrradtraeger 940Der Thule EuroRide 940 ist auf die Anbringung an der Anhängerkupplung ausgelegt. Er soll einen gesicherten Transport von bis zu zwei Fahrrädern gewährleisten. Insofern liegt die maximale Zuladung bei 36 Kilogramm. Der Träger eignet sich für die meisten Fahrräder mit klassischen Scheibenbremsen sowie für den Transport von E-Bikes und Pedelecs.

Wegen der geringen Zuladung ist es aber zu empfehlen, dass Sie den Akku im Kofferraum transportieren. Die Montage gestaltet sich sehr einfach. Nach dem Auspacken sehen Sie den Kupplungsträger in seiner schwarzen und silbernen Optik. Überprüfen Sie zunächst, dass auch alle vorhanden ist.

Die Klappverbindungen werden nun für den Zusammenbau verwendet. Selbst von einem Laien kann der Träger zusammengebaut werden. Außerdem ist es nicht notwendig, dass Ihnen noch jemand hilft. Die Montage auf der Anhängerkupplung ist ebenfalls einfach.

Der Thule Heckträger EuroRide 940 wird auf das Kugelgelenk der Anhängerkupplung gestellt. Durch den Schnellbefestigungsgriff und einige Drehungen sitzt der Thule Fahrradträger sicher und fest. Achten Sie vor der Montage immer darauf, dass die Anhängerkupplung mindestens 6,5 Zentimetern von der Stoßstange entfernt ist. Ebenfalls muss die Anhängerkupplung auf die Stützlast von über 40 Kilogramm ausgelegt sein.

Aufladen der Fahrräder

Natürlich fahren Sie nicht nur den leeren Thule EuroRide 940 spazieren, sondern Sie wollen damit Fahrräder transportieren. Die Aufladung auf dem Kupplungsträger ist ein wenig komplizierter. Sie können die Haltearme nicht entfernen, sodass Sie die Räder einfach unterhalb durchstecken könnten. Stattdessen müssen Sie die Räder kompliziert auf den Fahrradträger heben.

Danach befestigen Sie die Haltearme am Rahmen. Generell liegen zwei Schienen für Räder vor. Eine dritte Schiene kann nicht nachgerüstet werden. Wichtig ist, dass Sie die Fahrräder nicht nur durch die Haltearme befestigen, sondern auch durch die Felgenhalter.

Es liegen lange und weiche Bänder vor, womit Sie die Reifen fixieren, ohne sie zu beschädigen. Sitzt alles richtig, sollte der Abstand zwischen den Rädern bei 17 Zentimeter liegen. Gerade bei dicken oder großen Rädern, wie Fatbikes oder E-Bikes, kann der relativ geringe Abstand zu einem Problem führen. Da die Fahrräder aber sicher und fest stehen, geraten diese nicht aneinander.

Sicherheit

Der Thule EuroRide 940 muss die nötige Sicherheit mitbringen, damit Sie später bequem von A nach B kommen. Typisch für Fahrradträger der Anhängerkupplung ist, dass diese über Rückleuchten verfügen. Das bedeutet, Sie müssen den Kupplungsträger mittels 13-poligen Stecker mit dem Fahrzeug verbinden.

Würden nun die herkömmlichen Rücklichter leuchten, leuchten stattdessen die Lichter des Fahrradträgers. Eine Möglichkeit, die Leuchten individuell einzustellen oder zu verschieben, gibt es nicht. Aber auch das Nummernschild darf nicht fehlen.

Montieren Sie jenes von Ihrem Fahrzeug und bringen Sie es mit simplen Clips am Träger an. Praktisch ist, dass Sie keine Schrauben benötigen. Ansonsten sollten Sie sich das Fahrverhalten anschauen. Der Kupplungsträger macht nicht durch Eigenbewegungen auf sich aufmerksam.

Ansonsten gibt der Hersteller an, dass Sie mit Fahrradträger EuroRide 940 nicht schneller als 120 km/h fahren sollen. Das ist bei allen Modellen von Thule üblich. Es reicht aber vollkommen aus.

Weitere Eigenschaften

Thule Euroride 940Ein großer Vorteil ist, dass Sie die Haltestange einklappen können. Dadurch verringert sich die Größe des Trägers um ein Vielfaches. Sie können diesen bequem im Kofferraum transportieren oder im Keller sowie der Garage lagern.

Außerdem liegt ein Abklappmechanismus vor. Bei anderen Modellen von Thule müssen Sie diesen per Fußpedal betätigen. Bei dem Kupplungsträger ist das nicht der Fall. Es liegt ein Handgriff vor, sodass Sie den Fahrradträger bequem nach hinten klappen. Selbst, wenn dieser voll beladen ist. Das hat den Vorteil, dass Sie immer an Ihren Kofferraum gelangen.

Zubehör

Da der Lieferumfang eher gering ausfällt, gibt es einiges an Zubehör für den Thule EuroRide 940. In erster Linie liegt der Lockable Knob vor. Es handelt sich um ein Zubehörteil, damit Sie die Knebelmutter abschließen können. Das ist sehr praktisch, wenn der Fahrradträger langer unbeaufsichtigt stehen soll.

Es passiert dann nicht, dass jemand den gesamten Träger demontiert und mitnimmt. Außerdem kann ein Bike Frame Adapter weiterhelfen. Manche Fahrräder weisen eine spezielle Rahmengeometrie auf. Zum Beispiel Damenräder, BMX-Räder oder Downhill-Bikes. Diese können nicht mit den herkömmlichen Haltearmen befestigt werden.

Durch den Bike Frame Adapter gehört das der Vergangenheit an. Dank diesem können Sie auch Fahrräder befestigen, die über ungewöhnliche Rahmen verfügen.

Der Thule Wheel Adapter ist ebenfalls sinnvoll, wenn Sie keine herkömmlichen Fahrräder besitzen. Der Wheel Adapter hat zwei Aufgaben: Zum einen schützt er die Felgen von Mountainbikes. Zum anderen sichert er die Reifen von Rennrädern. Besitzen Sie solche Räder, sollten Sie sich Gedanken über den Kauf des Wheel Adapters machen.

Das Thule One-Key-System ist ebenfalls praktisch. Sie können die Schließzylinder Ihres Kupplungsträgers austauschen und nun einen einzigartigen Schlüssel für alle Ihre Produkte benutzen. Insofern ist es nicht mehr notwendig, dass Sie zahlreiche unterschiedliche Schlüssel besitzen.

Erfahrungen & Testberichte

Immer mehr Menschen entscheiden sich für einen simplen, klassischen und einfachen Fahrradträger. Der Thule EuroRide 940 fällt genau in diese Sparte, denn er kann all Ihre alltäglichen Bedürfnisse befriedigen. Das denken auch die Kunden, denn durchschnittlich erhielt der Fahrradträger 4,1 von 5 Sternen auf Amazon.

Schon mehr als 300 Bewertungen haben sich angesammelt, sodass es nicht verwunderlich ist, dass die Meinungen teilweise gespalten sind. 58 Prozent vergaben die volle Punktzahl und waren vom Kupplungsträger komplett überzeugt. Weitere 22 Prozent entschieden sich für 4 von 5 Sternen.

Dies entspricht noch einer sehr guten Bewertung, doch anscheinend gab es einige kleine Kritikpunkte. Die letzten 20 Prozent verteilen sich auf drei, zwei und einen Stern. Nur sieben Prozent haben die schlechteste Bewertung abgegeben, sodass der Träger durchaus überzeugt. Gerade die hohe Qualität wurde von den vielen Kunden gelobt.

Aber auch die einfache Installation war nicht zu vergessen. Immerhin können Sie den Fahrradträger ohne fremde Hilfe innerhalb weniger Minuten montieren. Selbst als Anfänger. Es gab aber auch einige Kleinigkeiten zu beanstanden. Vor allem der geringe Radabstand war vielen ein Dorn im Auge. 17 Zentimeter sind für bestimmte Fahrradtypen einfach zu wenig.

Neben den allgemeinen Kunden haben sich auch professionelle Tester und Testmagazine mit dem Thule EuroRide 940 beschäftigt. Sie nahmen den Fahrradträger genau unter die Lupe und führten unterschiedliche Tests durch, um die Belastbarkeit zu überprüfen.

Bei den meisten Testern konnte der Kupplungsträger überzeugen. Der Grund war die gute Qualität. Zwar wird zum Großteil mit Hartplastik gearbeitet, dennoch besitzt der Fahrradträger eine hohe Lebensdauer. Aber auch die einfache Anbringung wurde von den Testern gelobt.

Die Aufladung der Fahrräder war hingegen ein Nachteil für viele, denn diese gestaltet sich ein wenig komplizierter. Ein großer Kritikpunkt war die dürftige Diebstahlsicherung. Immerhin verfügt der Träger nicht über Schlösser. Diese können Sie sich zwar zusätzlich kaufen, im Lieferumfang sind sie aber nicht enthalten. Das kann dazu führen, dass jemand Ihre Fahrräder entwendet.

Nachfolger & Vorgänger Modelle

Thule zählt zu einer den bekanntesten und größten Herstellern von Fahrradträgern. Nicht nur für die Anhängerkupplung, sondern auch das Dach oder den Heckbereich. Demzufolge gibt es viele unterschiedliche Angebote, die Sie sich genauer ansehen sollten.

Neben dem Thule EuroRide 940 ist der VeloCompact bei vielen Käufern sehr beliebt, da er mit dem EuroRide vergleichbar ist. Insofern können Sie auch beim VeloCompact maximal zwei Fahrräder transportieren. Jedoch darf das Gewicht pro Fahrrad bei 25 Kilogramm liegen, was eine maximale Gesamtzuladung von 46 Kilogramm entspricht. Das Eigengewicht liegt bei 14,2 Kilogramm. Praktisch ist der erhöhte Abstand zwischen den Rädern, welcher nun bei 19 Zentimetern liegt. Die allgemeinen Abmessungen liegen bei 130 x 56 x 76 Zentimetern.

Neben dem VeloCompact kann auch der EuroPower 915 überzeugen. Er ist auf zwei Fahrräder mit jeweils 30 Kilogramm Zuladung ausgelegt. Besonders erwähnenswert ist der große Abstand von 25 Zentimetern zwischen den Rädern. Das garantiert einen reibungslosen Transport. Aber auch der Abklappmechanismus ist nicht weit, den Sie nun per Fußpedal betätigen. Die langen Felgenhalterbänder mit Ratschenfunktion erlauben das einfache Befestigen der Räder. Ein großer Pluspunkt ist, dass Sie eine Laderampe anbringen können, um die Aufladung zu erleichtern.

Weiter geht es mit dem EasyFold XT. Auch er kann nur zwei Fahrräder transportieren, doch deren Gewicht können bei bis zu 30 Kilogramm liegen. Das macht eine maximale Zuladung von 60 Kilogramm. Das Gewicht des EasyFold ist mit 20 Kilogramm deutlich höher als beim Thule 940. Dafür erhalten Sie aber einen Radabstand von 22 Zentimetern.

Vorteile & Nachteile

Auf dem ersten Blick scheint der Thule EuroRide 940 sehr vorteilhaft, doch auch hier gibt es einige kleine Nachteile. Damit Sie bereits vor dem Kauf wissen, was Sie später erwartet, haben wir die wichtigsten Vor- und Nachteile zusammengefasst.

Vorteile

  • Einfache und schnelle Montage, auch allein
  • Hohe Stabilität und Haltbarkeit
  • Guter und einfacher Abklappmechanismus
  • 13-poliger Stecker für die Rückleuchten
  • Kennzeichen mit Clips zu befestigen

Nachteile

  • Nur geringe 17 Zentimeter Abstand zwischen den Rädern
  • Komplizierte Anbringung der Fahrräder
  • Sehr geringer Diebstahlschutz
  • Nicht für Fahrzeuge mit Reserverad am Heck geeignet

Fazit zum Thule EuroRide 940

Suchen Sie nach einem praktischen, simplen und günstigen Fahrradträger für die Anhängerkupplung, sind Sie mit dem Thule EuroRide 940 gut beraten.

Er zählt zu den einfachsten Ausführungen der Marke Thule und bietet somit zwei Fahrrädern einen Platz. Erweiterbar ist der Träger nicht. Ein großes Highlight ist, dass Sie den Kupplungsträger spielend leicht anbringen können. Selbst ohne fremde Hilfe ist der Träger mit wenigen Handgriffen auf der Anhängerkupplung befestigt. Sofort bemerken Sie die hohe Stabilität und Haltbarkeit, denn der Hersteller arbeitet mit hochwertigen Materialien.

Aber auch der Abklappmechanismus, den Sie per Hand betätigen, hat seine Vorteile. So gelangen Sie jederzeit an Ihren Kofferraum. Der 13-polige Stecker sorgt hingegen für die Inbetriebnahme der Rückleuchten.

Es gibt aber auch einige Nachteile. Der Abstand von 17 Zentimetern zwischen den Rädern kann für einige zu gering sein. Auch die Anbringung der Fahrräder ist nicht immer einfach. Manchmal müssen Sie sich ein wenig gedulden. Ein wesentlich größeres Problem ist aber der nicht vorhandene Diebstahlschutz. Sie können zwar durch Zubehör nachrüsten, doch von vornherein gibt es keinen Diebstahlschutz. Das ist sehr ärgerlich. Abschließend ist der Thule EuroRide 940 nicht für Fahrzeuge mit einem Reserverad am Heck geeignet.

197,00 € 570,95 €

inkl. MwSt.*

197,00 € 570,95 €

inkl. MwSt.*