Fahrradträger Vergleich 2019

Fahrradtraeger VergleichDie besten Fahrradträger im Test

Wir von Fahrradträger Vergleich haben unzählige Fahrradträger begutachtet und inzwischen über 100 Fahrradträger miteinander verglichen. Darunter befinden sich Fahrradträger für die Anhängerkupplung, Fahrradträger für die Heckklappe, Fahrrad-Dachträger, Fahrradträger für E-Bikes und viele andere Varianten.

Geprüft wurden neben anderen Herstellern auch Marken wie Thule, Atera, Eufab, Uebler und Westfalia. Darunter sind zudem Modelle für 3 Fahrräder, für 4 Fahrräder und auch für Wohnwagen. Wenn Sie nach einem ganz bestimmten Modell suchen, dann empfehlen wir die Suchfunktion oder unsere Filter.

Fahrradträger Bestenliste

In dieser Tabelle bieten wir Ihnen einen schnellen Überblick zu den, unserer Meinung nach, aktuell besten Fahrradträgern auf dem Markt.

(Zuletzt aktualisiert am: )

Vergleichssieger Thule Velocompact 926 Uebler X21s Preis-Leistungs-Sieger Atera Strada Sport M3 Thule Velocompact 924 Thule Proride 591 Preistipp Eufab Jake Westfalia Bc 60 Thule Euroclassic G6 929 thule backpac 973
ModellThule VeloCompact 926Uebler X21SAtera Strada Sport M3Thule VeloCompact 924Thule ProRide 591Eufab JakeWestfalia BC 60Thule EuroClassic G6 929Thule BackPac 973
Zum AngebotDetailsDetailsDetailsDetailsDetailsDetailsDetailsDetailsDetails
Vergleichsergebnis
Bewertung
ausgezeichnet
09/2019
Bewertung
sehr gut
10/2019
Bewertung
sehr gut
09/2019
Bewertung
sehr gut
06/2019
Bewertung
sehr gut
11/2019
Bewertung
gut
10/2019
Bewertung
gut
10/2019
Bewertung
gut
06/2019
Bewertung
befriedigend
09/2019
Kundenwertung
bei Amazon
Max. Fahrräder3(4)23(4)212(3)2(3)3(4)2(4)
Max. Zuladung60 kg60 kg66.9 kg46 kg20 kg60 kg60 kg60 kg60 kg
Eigengewicht19 kg13.5 kg18.1 kg14.2 kg-17 kg18 kg20.7 kg15 kg
E-Bike geeignet
Weg/Abklappbar
Zusammenklappbar
Diebstahlsicherung
Schnellverschluss
Test lesenTest lesenTest lesenTest lesenTest lesenTest lesenTest lesenTest lesenTest lesen

Wofür ein Fahrradträger?

Fahrradträger TestJedes Jahr fahren unzählige Familien in den Sommerurlaub. Immer mehr Menschen verbinden diese Erholung mit Sport und wollen die Landschaft an der frischen Luft auf dem Fahrrad erkunden.

Dies gefällt den meisten Radfahrern und hilft ihnen, Abstand zum stressigen Alltag zu gewinnen. Spätestens dann stellt sich die Frage: Wie soll das Fahrrad transportiert werden?

Um auf diese Frage eine Antwort zu geben, haben die Hersteller von Fahrradheckträgern die Entwicklung in den letzten Jahren sehr vorangetrieben. Familien, einzelne Urlauber oder Sportler haben nun die Auswahl zwischen den unterschiedlichsten Modellen.

Jedes dieser Modelle hat dabei andere Vor- oder Nachteile sowie bevorzugte Verwendungen. Ob nun für eine längere Reise oder nur für einen Tagesausflug, für jedes individuelle Bedürfnis lässt sich ein passender Auto Fahrradträger finden.

Um bei der großen Auswahl nicht den Überblick zu verlieren, sind in diesem Beitrag die wichtigsten Informationen für den Kauf eines Fahrradträgers zusammengestellt.

Fahrradträger-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein Fahrradträger?

Ein Fahrradträger ist eine spezielle Vorrichtung, womit Fahrräder direkt am Auto oder Wohnwagen angebracht werden können. Dabei wird die Fahrradhalterung für das Auto je nach Typ auf dem Dach oder an der Rückseite des Fahrzeuges befestigt.

Auf diese Weise können eines oder auch mehrere Fahrräder gleichzeitig transportiert werden. Gesichert werden die Fahrräder durch unterschiedliche Systeme, welche von der Position des Fahrradträgers abhängig sind. Oftmals kann der Fahrradheckträger direkt am Auto abgeschlossen werden.

Fahrradheckträger in der oberen Qualitätsklasse bieten für jedes Fahrrad ein einzelnes Sicherungsschloss. Dadurch besteht nicht nur eine Fahrsicherheit, sondern auch ein integrierter Diebstahlschutz. Die Entwicklung dieser Träger ist weit fortgeschritten und wird stetig verbessert.

Der Auto Fahrradträger kann bei den meisten Modellen sehr einfach montiert und wieder demontiert werden. Dadurch lässt sich der Träger einfach in der Garage verstauen, bis er das nächste Mal gebraucht wird. Spontane Ausflüge werden mit einem Kupplungs-Fahrradheckträger für die gesamte Familie möglich gemacht.

Die Traglast variiert sehr stark bei den unterschiedlichen Modellen. Hiervon hängt ab, ob ein Kinderfahrrad, ein Erwachsenenfahrrad oder sogar ein E-Bike transportiert werden kann. Durch den immer größer werdenden Hang zum E-Bike Träger, haben viele Hersteller ihre Produkte bereits angepasst.

Oftmals empfiehlt es sich jedoch, den schweren Akku separat im Kofferraum zu transportieren, um den Fahrradträger zu schonen.

Worauf sollte man beim Kauf eines Fahrradträgers achten?

Vor dem Kauf eines Fahrradträgers stehen viele Personen vor der Frage, welche Kriterien sie in ihre Kaufentscheidung aufnehmen sollten. Es gibt einige wichtige Punkte, die vor einem Kauf beachtet werden sollten. Nur auf diese Weise können eine hohe Sicherheit sowie ein späterer Komfort garantiert werden.

Sicherheit durch Qualität

Die Sicherheit sollte bei einem Fahrradträger genauso wie in allen anderen Bereichen des Straßenverkehrs an oberster Stelle stehen. Diese wird in den meisten Fällen nur durch eine hohe Qualität gewährleistet. Ein Fahrradträger sollte daher immer zuerst auf eine gute Qualität geprüft werden.

Entscheidend sind hierbei insbesondere die Materialen sowie die gesamte Verarbeitung. Sollte ein schlechtes Material verwendet worden sein und dieses ermüden, so kann dies fatale Folgen haben. Insbesondere bei Fahrten auf der Autobahn darf an der Sicherheit nicht gespart werden. Vertrauenswürdige Indikatoren sind das Siegel der Stiftung Warentest sowie die TÜV-Zertifizierung.

Das richtige Befestigungssystem

BefestigungsriemenDer Fahrradheckträger kann mit unterschiedlichen Systemen am Fahrzeug befestigt werden. Ganz egal, welcher Befestigungstyp gewählt wird, der Träger muss fest mit dem Auto verbunden werden und sollte nicht wackeln.

Fahrradträger, welche auf der Anhängerkupplung sitzen oder an der Heckklappe befestigt sind, gelten als sehr stabil im Vergleich durch Dachträger. Der wesentliche Unterschied liegt hier in der Windkraft, welche bei einem Dachträger gegen die Fahrräder und die Befestigung wirkt.

Insbesondere die Qualität spielt hier eine große Rolle. Materialen, welche als nicht stabil gelten, können die sichere Befestigung negativ beeinflussen. Wichtig ist, dass das Hauptgestell des Fahrradträgers sich als sehr stabil auszeichnet. Daher gleich ein hochwertiges System wählen und auf diese Weise sicher im Straßenverkehr unterwegs sein.

Der passende Schienenabstand

Auch der einzelne Schienenabstand ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf des Fahrradträgers. Gemessen wird der genaue Abstand zwischen den Aufnahmeschienen, auf welchem das Vorder- und das Hinterrad mit Gurten befestigt werden.

Die Anzahl dieser Schienen entscheidet darüber, wie viele Fahrräder mit dem Träger transportiert werden können. Gerade für Familien ist diese Angabe von hoher Bedeutung.

Bei einem nicht ausreichenden Schienenabstand besteht die Gefahr, dass die Fahrräder beim Beschleunigen oder Bremsen aneinanderstoßen. Lackschäden und Dellen können die Folge hiervon sein. Aus diesem Grund sollte auf einen großzügigen Abstand von etwa 20 – 25 cm zwischen den einzelnen Schienen geachtet werden.

Der Fahrradträger als Teil des Fahrzeugs

SchienenWichtig für das Fahrgefühl ist, dass der Fahrradheckträger sich wie ein Teil des Autos verhält. Daher sollte von „üblichen“ Anhängern eher Abstand genommen werden. Dies hat nicht nur den hauptsächlichen Grund, dass sie die Fahreigenschaft negativ beeinflussen.

Schlaglöcher, unruhige Autobahnen und starker Wind können dem Anhänger sehr zusetzen. Auch die allgemeine Fahrgeschwindigkeit muss mit einem separaten Anhänger gedrosselt werden. Zudem benötigen sie eine eigene Zulassung, eine Versicherung sowie ein Kennzeichen.

Dies ist mit nicht wenig Zusatzkosten verbunden und kann schnell zur Last werden. Ein am Fahrzeug montierter AHK-Fahrradträger erhält das gleiche Kennzeichen wie das Auto und ist somit sehr viel kostengünstiger im Unterhalt.

Welche unterschiedlichen Typen von Fahrradträgern gibt es?

Auf dem Markt gibt es ganz verschiedene Typen von Fahrradträgern. Sie unterscheiden sich grundlegend in der Bauweise, der Anbringung und der Traglast.

Insbesondere die Sicherheit und das spätere Fahrgefühl werden durch die Art des Trägers beeinflusst. Auch der Kostenfaktor spielt bei den unterschiedlichen Typen eine große Rolle.

  • Kupplungsträger
  • Heckklappenträger
  • Fahrrad-Dachträger
  • Deichsel Fahrradträger

Worin die einzelnen Vor- oder Nachteile liegen, wird nun übersichtlich zusammengefasst. Je nach vorhandenem KFZ oder bevorzugte Montage bietet sich ein bestimmter Typ eher an als ein anderer.

Fahrradträger für die Anhängerkupplung

Fahrradträger AnhängerkupplungAlle Fahrzeuge, die mit einer Anhängerkupplung ausgestattet sind, können den Kupplungsträger verwenden. Dieses komfortable System gliedert sich in zwei unterschiedliche Arten der Befestigung.

Im Spannschraubensystem lassen sich die Schrauben mit einem Drehmomentschlüssel an der Anhängerkupplung festziehen. Das Klemmsystem lässt sich ganz einfach und ohne zusätzliches Werkzeug per Spannheben befestigen.

Ein sehr großer Vorteil der Kupplungsträger ist die riesige Auswahl an unterschiedlichen Größen. Durch die stabile Befestigung können Familien bis zu sechs Fahrräder mit in den Urlaub nehmen. Die gesamte Traglast ist dabei jedoch immer zu beachten. Auch die einzelnen Schienen haben jeweils eine eigene maximale Traglast.

Durch diese große Auswahl an Fahrradträgern findet sich für jedes Fahrzeug immer ein passendes Modell. Die allgemeine Sicherheit ist bei diesem System sehr großgeschrieben und wird durch die am Fahrzeug angebrachte Anhängerkupplung garantiert.

Der Kupplungsträger besteht meist aus zwei bis vier Schienen, auf welchen die Fahrräder mit Vorder- und Hinterreifen platziert werden können. Um die notwendige Sicherheit zu garantieren, sollte die Anhängerkupplung vor der Montage gründlich gereinigt werden.

Auch die vom Hersteller angegebene Belastungsgrenze ist zu beachten, insbesondere, wenn E-Bikes transportiert werden. Einige Modelle sind wegklappbar und bieten jederzeit einen Zugriff auf den Kofferraum. Gerade auf langen Fahrten ist dies von sehr großem Vorteil.

Der Kupplungsträger wird mit einem 13-poligen Stecker mit dem Auto verbunden, um für eine funktionierende Beleuchtung zu sorgen. Ältere Autos besitzen meist nur einen 7-poligen Anschluss. Ein entsprechender Adapter lässt sich jedoch meist direkt beim Hersteller oder aber im Fachhandel erwerben.

Vorteile des Kupplungsträgers

  • Windgeschützte Anbringung hinter dem Fahrzeug
  • Sicherer Halt dank der Anhängerkupplung
  • Kompatibel für alle Art von Fahrrädern, auch E-Bikes
  • Meist schnelle Montage und Demontage
  • Wegklappfunktion bei den meisten Modellen

Nachteile des Kupplungsträgers

  • Das Fahrzeug benötigt eine Anhängerkupplung
  • Einschränkung der Sicht nach hinten

Fahrradträger für die Heckklappe

Fahrradträger HeckklappeEine weitere Variante, um Fahrräder bequem über eine gewisse Strecke zu transportieren, ist der Heckklappenträger. Insbesondere der günstige Preis macht diesen Fahrradheckträger zu einem beliebten System. Angebracht wird der Träger direkt am Kofferraum eines Fahrzeuges.

Der Fahrrad Heckträger für den PKW besteht aus einem Rahmen mit Haltevorrichtung. Dieses System benötigt neben dieser Grundhalterung keine weiteren tragenden Elemente. Die meisten Heckträger sind dadurch nicht sehr stabil und können sehr günstig angeboten werden.

Auf den Fahrrad Heckträger können die Fahrräder sehr einfach und bequem aufgeladen werden. Hierfür wird in der Regel auch nur eine Person benötigt. Die Montage erfolgt mit einem Haken am oberen Falz der Heckklappe. Dieser Haken ist bereits am Träger angebracht. Dank einer gummierten Auflage wird der Lack vor Kratzern bewahrt und die Last der Fahrräder wird zusätzlich gestützt.

Seitlich wird der Träger mit Haltegurten und Haken befestigt. Die Stabilität dieser Haltegurte wird sehr oft angezweifelt, weshalb der Träger zusätzlich gesichert werden sollte. Auf diese Weise können schwere Unfälle durch losgelöste Fahrradträger vermieden werden. Die Vor- und Hinterräder der Fahrräder lassen sich auf speziellen Schienen ganz einfach anbringen und festzurren.

Zudem wird der Heckklappenträger vor direktem Wind geschützt, was die Fahreigenschaft des Autos nicht beeinträchtigt und beibehält. Damit eignet sich der Fahrradheckträger selbst für Fahranfänger sehr gut. Ein weiterer Vorteil dieser windgeschützten Anbringung ist der verringerte Spritverbrauch im Vergleich zu Dachträgern.

Ein Nachteil des Auto Heckklappenträgers ist die eher schlechte Sicht nach hinten. Die Fahrräder sind meist direkt vor dem Heckfenster positioniert und versperren dadurch einen klaren Blick.

Vorteile des Heckklappenträgers

  • Günstige Anschaffung
  • Einfache und schnelle Montage
  • Fahrräder sind vor Windkraft geschützt
  • Geringer zusätzlicher Spritverbrauch

Nachteile des Heckklappenträgers

  • Kofferraumzugang wird versperrt
  • Nicht sonderlich stabil
  • Heckklappenscharniere werden belastet
  • Schlechte Sicht durch den Rückspiegel

Fahrrad-Dachträger

DachfahrradträgerDas Transportieren von Fahrrädern mithilfe von Fahrrad Dachträgern ist sehr verbreitet, was auf den Ursprung von Fahrradträgern zurückzuführen ist. Anfangs war dieses System das Einzige, welches für den Straßenverkehr zugelassen war.

Trotz der Nachteile gegenüber anderen Systemen ist dieser Träger immer noch sehr beliebt. Wie bereits der Name dieses Trägers verrät, sitzt er auf dem Dach des Fahrzeuges. Dabei lässt sich der Dachträger nahezu auf jedem PKW problemlos montieren.

An speziellen Aufnahmepunkten am Auto lässt sich der Fahrrad-Dachträger befestigen. Die Montage kann dabei sehr kraftaufwendig sein, was schnell nach Nachteil werden kann.

Der Dachträger besteht im Wesentlichen aus einem Rahmen mit fest angebrachten Befestigungsgabeln. Zudem hat er integrierte Schienen, auf welchen die Vor- und Hinterräder des Fahrrades befestigt werden. Die Beladung des Dachträgers ist unkompliziert und wird ohne Werkzeug durchgeführt.

Gerade für kleine Personen kann dies jedoch schnell zur Herausforderung werden. Die Fahreigenschaften des Fahrzeuges werden in der Regel sehr beeinflusst. Das hohe Gewicht und der zusätzliche Antrieb können die Wendigkeit des PKWs einschränken.

Besondere Achtung gilt bei Unterführungen oder Tiefgaragen mit einem ausgeschilderten Höchstmaß. Vor dem Befahren dieser sollte immer darauf geachtet werden, dass die maximal zugelassene Höhe nicht erreicht wurde.

Ein großer Vorteil des Auto Fahrrad Dachträgers ist die absolut freie Sicht nach hinten. Dadurch wird auch das Rangieren nicht beeinträchtigt. Ungünstig dagegen ist der hohe Luftwiderstand durch die stehenden Fahrräder auf dem Dach. Dadurch steigt auch der Spritverbrauch erheblich an.

Neben den Systemen, auf welchen Fahrräder stehend angebracht werden, bieten einige Hersteller mittlerweile auch eine Alternative. Dabei werden die Fahrräder auf das Dach und die entsprechende Vorrichtung gelegt und auf diese Weise befestigt.

Vorteile des Fahrrad-Dachträgers

  • Freie Sicht nach hinten
  • Problemloses Rangieren

Nachteile des Fahrrad-Dachträgers

  • Erhöhter Luftwiderstand
  • Fahrräder lassen sich schwer anbringen
  • Hoher Spritverbrauch

Deichsel Fahrradträger

Deichsel FahrradträgerDer Deichselträger bietet einen sehr großen Vorteil für Urlauber. Wird der Wohnwagen mit der Anhängerkupplung des Fahrzeuges transportiert, so ist diese Befestigungsmöglichkeit für einen Deichselträger natürlich nicht mehr möglich.

Der Deichselträger bietet die Möglichkeit, auf den Wohnwagen auszuweichen, da dieser meist an der Rückseite noch genügend Platz bietet. Der Deichselträger wird am Heck des Wohnwagens befestigt und wie ein Kupplungsträger behandelt.

Die Fahrräder werden auf Schienen befestigt und haben einen sicheren Stand. Um einen vollen Zugang zum Wohnwagen gewährleisten zu können, bieten nahezu alle hochwertige Träger einen Wegklappmechanismus. Auch ein Diebstahlschutz in Form von Schlössern ist bei den meisten Deichselträgern integriert.

Insbesondere für E-Bikes und sehr schwere Fahrräder eignet sich dieses System hervorragend.

Vorteile des Deichselträgers

  • Optimales Platzmanagement
  • Schutz vor Fahrtwind

Nachteile des Deichselträgers

  • Zusätzliches Gewicht schränkt die Wendigkeit ein
  • Fahrrzeug mit Deichsel nötig

Thule Fahrradträger

Thule EuroPower 915

Der Thule EuroPower 915 ist ein Kupplungsträger, welcher sich durch eine sehr hohe Stabilität auszeichnet. Ausgelegt ist dieser Kupplungsträger für zwei Fahrräder und eignet sich daher für spontane Trips zu zweit.

Vom Hersteller gibt es derzeit keine Erweiterung für dieses Modell, was die Verwendung für eine Familie einschränkt. Die maximale Zuladung von 60 kg ist sehr hoch, was auch den Transport von E-Bikes und schweren Fahrrädern möglich macht.

Mit einem Eigengewicht von nur 18 kg ist der Thule EuroPower 915 sehr leicht. Auch die Montage gestaltet sich dementsprechend einfach und schnell. Dieser Fahrradträger ist vielseitig einsetzbar und kompatibel mit Fahrrädern mit einer Rahmengröße von 22 bis 80 mm. Der Schienenabstand beträgt bei diesem Träger 25 cm.

Thule EuroClassic G6 928

Der Kupplungsträger Thule EuroClassic G6 928 ist ein sehr beliebtes Modell für den täglichen Gebrauch. Die einfache und schnelle Montage macht spontane Ausflüge jederzeit möglich.

Bei diesem Modell handelt es sich um eine kleinere Version des Flaggschiffes 929, ebenfalls von Thule. Ausgelegt ist dieser Kupplungsträger auf den Transport von zwei Fahrrädern. Thule bietet zu diesem Modell eine Erweiterungsschiene, welche ein drittes Fahrrad problemlos zulässt.

Neben dem modernen Design verfügt der Thule 928 über eine LED-Technik, welche die klassische Glühbirne ablöst. Ein Abklappmechanismus mit Fußpedal lässt jederzeit einen Zugriff auf den Kofferraum zu.

Zudem verfügt dieses Modell über einen Diebstahlschutz, womit der Fahrradträger abgeschlossen werden kann. Das Eigengewicht von 17,6 kg ist sehr gering und leicht zu handhaben. Eine Zuladung ist bei diesem Modell bis zu 51 kg möglich, was vergleichsweise wenig ist.

Thule EuroClassic G6 929

Der Thule EuroClassic G6 929 ist besonders bei Familien sehr beliebt. Der Kupplungsträger bietet Platz für drei Fahrräder und ist sogar auf vier Fahrräder erweiterbar. Der Kupplungsträger 929 ist mit einem Schnellbefestigungssystem ausgestattet, was die Montage für jeden in kürzester Zeit möglich macht.

Optisch überzeugend ist insbesondere das moderne Design dieses Fahrradträgers. Die Leidenschaft von Thule ist bei diesem Modell deutlich zu spüren. Wie der 928 verfügt auch der Thule 929 über einen Abklappmechanismus mit Fußpedal. Ebenso die LED-Rückleuchten wurden übernommen und sind ein absoluter Blickfang.

Mit einer maximalen Zuladung von 60 kg können selbst E-Bikes und schwere Fahrräder problemlos transportiert werden. Dies macht sich jedoch im Eigengewicht von 20,7 kg bemerkbar. Durch den integrierten Diebstahlschutz wird der Thule EuroClassic G6 929 zu einem sicheren und praktischen Fahrradträger für die ganze Familie.

Atera Fahrradträger

Atera Strada Vario 2/3

Der Strada Vario 2/3 kann durch seine sehr kleine Bauart überzeugen. Er eignet sich dank der stabilen Konstruktion insbesondere für E-Bikes und schwere Fahrräder. Das Modell ist auf den Transport von zwei Fahrrädern ausgelegt.

Gefertigt ist der Kupplungsträger aus massivem Stahl und Aluminium. Sehr zum Vorteil für den Verbraucher ist auch die einfache und schnelle Montage dieses Trägers. Sobald der Strada Vario 2/3 am Fahrzeug angebracht ist, kann der Kofferraum durch einen Rollenauszug ganz einfach erreicht werden.

Die Fahrräder werden mit einem Ratschenhebel befestigt, um eine optimale Stabilität zu gewährleisten. Auch im Aussehen kann dieser Fahrradträger durch die weitläufige Rückenleuchte in moderner Klarglasoptik überzeugen.

Atera Strada Evo 2/3

Der Strada Evo 2/3 ist ein Heckträger und kann bis zu drei Fahrrädern. Die Bauweise und die verwendeten Materialen ähneln denen des Strada Vario 2/3. An der Stabilität wird daher auch bei diesem Kupplungsträger nicht gespart.

Auch hier findet sich wieder der Rollenauszug, durch den ein Zugriff auf den Kofferraum immer gewährleistet wird. Die Fahrräder werden mit Ratschen befestigt und erzielen eine ideale Rastbandspannung. Die maximale Zuladung beträgt bei diesem Modell 60 kg. Auch eine Diebstahlsicherung sowie eine moderne Rückbeleuchtung sind bei diesem Modell integriert.

Eufab Fahrradträger

Eufab Bike Four

Der Eufab Bike Four ist ein sehr praktischer Kupplungsträger , für den Transport von vier Rädern. Der Heckträger eignet sich daher hervorragend für die ganze Familie. Die dezente silberne Lackierung sorgt für ein sehr schönes Design.

Die robuste Qualität aus Stahl kann insbesondere in der Sicherheit überzeugen. Auch das niedrige Eigengewicht von 20 kg sprechen für diesen Fahrradträger.

Der Träger kann mit einem Schloss am Fahrzeug gegen Diebstahl gesichert werden. Die einzelnen Fahrräder müssen separat abgeschlossen werden. Die Sicherheit ist damit nicht nur während der Fahrt, sondern auch bei einer Rast gewährleistet.

Der Träger wird am Kofferraum des Fahrzeuges befestigt. Dies birgt den Nachteil, dass der Kofferraumdeckel nicht mehr genutzt werden kann, wenn der Fahrradträger montiert ist.

Eufab Bike Three

Neben dem Bike Four bietet der Hersteller auch noch eine kleinere Version, den Bike Three für drei Fahrräder. Dieser Kupplungsträger wird auf der Anhängerkupplung des Fahrzeuges montiert und ist durch diese Befestigung ebenfalls gut gegen einen Diebstahl gesichert.

Der Bike Three versteht sich als günstige Variante und bietet daher auch keinen Abklappmechanismus, was den Komfort bei der Nutzung etwas einschränkt. Jedes einzelne Fahrrad wird mit einem Rahmenhalter, einem Spanngurt und einem Radstopper auf dem Träger sicher befestigt.

Mit einer gesamten Traglast von 50 kg ist dieser Fahrradträger vielseitig einsetzbar. Ein weiterer Vorteil ist das sehr leichte Eigengewicht von nur 17 kg.

Uebler Fahrradträger

Uebler Primavelo

Ein sehr beliebter Radträger der Marke Uebler ist der Primavelo. Dieser wird am Heck des Fahrzeuges befestigt und bietet Platz für zwei Fahrräder. Eine alternative Anpassung auf die Anzahl von drei oder vier Fahrrädern ist laut dem Hersteller möglich.

Im Lieferumfang ist ein Diebstahlschutz enthalten, mit dem sich jedes Fahrrad abschließen lässt. Dadurch kann das Fahrzeug mit aufgeladenen Rädern auch für eine Weile geparkt werden, ohne dass ein Diebstahl riskiert wird.

Die Halterung eignet sich für sämtliche Fahrradrahmen, welche ein Rundrohr bis zu einer Breite von 80 mm haben. Für Ovalrohre mit den Maßen 80 mm x 45 mm ist dieser Träger ebenfalls geeignet.

Uebler P21

Uebler kann jedoch auch mit dem Modell P21 begeistern. Dieses System wird auf der Anhängerkupplung des Fahrzeugs montiert, weshalb es jedoch nicht für alle Fahrzeuge in Betracht kommt. Standardmäßig können auf diesen Träger zwei Fahrräder aufgeladen werden.

Erweiterungssets für ein oder zwei Fahrräder gibt es original vom Hersteller. Dadurch wird die Reise auch für ganze Familien möglich gemacht. Der Kupplungsträger ist mit 14 kg Eigengewicht sehr leicht und lässt sich sehr einfach und schnell montieren. Geliefert wird der Träger als Bausatz, kann aber schnell zusammengesetzt werden.

Wie schnell darf man mit einem Fahrradträger fahren?

Nachdem der Fahrradträger am Fahrzeug befestigt ist, kann die Tour losgehen. Doch auch während der Fahrt sollte bedacht werden, dass zusätzliches Gewicht mitgezogen wird. Außerdem können die Wendigkeit und das Fahrverhalten des Fahrzeuges durch den Fahrradträger verändert werden. Mit Blick auf die Sicherheit ist eine angemessene Geschwindigkeit auf der Landstraße oder Autobahn daher Pflicht.

Die meisten Hersteller legen den Fahrradträgern genaue Informationen zum Fahrverhalten bei. Sollte in der Bedienungsanleitung keine Angabe gefunden werden, kann man sich an die Service-Hotline des jeweiligen Herstellers wenden. In der Regel liegt die angegebene Höchstgeschwindigkeit zwischen 110 km/h und 120 km/h. Diese sollte nicht überschritten werden, da ansonsten die Sicherheit gefährdet wird.

Muss an einen Fahrradträger ein Kennzeichen angebracht werden?

In einigen Fällen benötigt der AHK-Fahrradträger ein eigenes Kennzeichen. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Folgekennzeichen. Die Nummer dieses Kennzeichens ist daher identisch mit der des Fahrzeuges.

Ein solches Folgekennzeichen dient nicht zur Identifizierung des Fahrradträgers, sondern alleine zur besseren Sichtbarkeit des Schildes. Die Sichtbarkeit des herkömmlichen rückseitigen Nummernschildes ist oftmals durch den Fahrradträger eingeschränkt.

Diese Regelung gilt laut § 49a Abs. 9 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung nur für Fahrradträger, welche am Heck in der Region des Nummernschildes angebracht sind. Bei einem Dachträger wird das separate Kennzeichen nicht benötigt, da die Sicht auf das eigentliche Nummernschild nicht verdeckt wird.

Fahrradträger-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!