Thule EasyFold 931

528,00 €

inkl. MwSt.*
Gesamtbewertung
sehr gut
06/2019
HerstellerThule Fahrradträger
Modell(nummer)EasyFold (931)
Montageauf Anhängerkupplung
Max. Fahrräder2
Erweiterbar
E-Bike geeignet
Max. Zuladung60 kg
Eigengewicht17.1 kg
Weg/Abklappbar
Zusammenklappbar
Diebstahlsicherung
Schnellverschluss

Thule EasyFold 931 Test

Der Thule EasyFold 931 im Fahrradträger Test: Das Fahrradfahren ist eine ideale Möglichkeit, um den Urlaubsort entspannt zu erkunden. Es kann die schöne Landschaft genossen werden und nebenbei ist es umweltschonend und gut für die eigene Gesundheit.

Nicht immer ist das Leihen von Fahrrädern am Urlaubsort praktikabel. Wenn die Preise relativ hoch, die Auswahl nicht gerade gut und die Möglichkeiten nur begrenzt vorhanden sind, sollten die eigenen Fahrräder mit in den Urlaub genommen werden.

Um die Fahrräder mit in den Urlaub zu nehmen gibt es sehr einfache Möglichkeiten, diese am Fahrzeug zu befestigen. Thule ist ein Markenhersteller aus Schweden, der für seine hochwertigen Fahrradträger bekannt ist.

Der Thule EasyFold 931 ist eine Variante, die an der Anhängerkupplung des Fahrzeugs befestigt wird. Ein gesondertes System, um den Fahrradträger am Dach zu befestigen ist nicht notwendig.

Ein besonderes Merkmal des Thule 931 ist, dass er zusammenklappbar ist und E-Bikes transportiert werden können. Was hat dieser Kupplungsträger noch zu bieten?

Im folgenden Artikel wird ein umfassender Einblick in die Eigenschaften des EasyFold 931 gewährt.

Lieferumfang & Design

Der Thule EasyFold 931 wird zum Großteil vormontiert ausgeliefert. Das Gute an dem Gesamtpaket des Fahrradträgers ist, dass zusätzliche Bremslichter vorhanden sind. Es steht Platz zur Verfügung, um ein extra Nummernschild zu befestigen. Damit sind alle Sicherheitsvoraussetzungen erfüllt und die Fahrt mit dem Thule EasyFold 931 wird nicht zu einer Gefahr.

Thule Easyfold 931 TestDas Design dieses Fahrradträgers ist sehr einfach gehalten, aber sehr stabil. Das innovative am Design des EasyFold ist, dass dieser sich auf kleinsten Raum zusammenfalten lässt. Bei diesem Kupplungsträger ist eine Tasche enthalten, in dem der Träger ganz einfach transportiert werden kann.

Nach dem Zusammenfalten weist der Fahrradträger nur noch eine Breite von 31 Zentimeter und eine Höhe von etwa 60 Zentimeter auf. Damit sollte ein Verstauen selbst in engstem Raum kein Problem sein.

Geliefert wird der Easy Fold im zusammengeklappten Zustand. Dort ist erkennbar, dass der Kupplungsträger einen sehr hochwertigen Eindruck macht. Das Zusammenspiel aus Aluminium und Kunststoff ist sehr sinnvoll und die Verarbeitung entspricht den höchsten Standards.

Die Schweißnähte sind sauber gearbeitet und insgesamt gibt es keine negativen Überraschungen, was das Design angeht. Besondere Variationen sind nicht zu erwarten. So gibt es den EasyFold Thule 931 nur in dieser einzigen Ausführung und nicht etwa noch in anderen Farbversionen.

Technische Daten & Funktionen

  • Eigengewicht: 17 Kilogramm
  • Maximale Zuladung: 60 Kilogramm
  • Für E-Bikes geeignet: Ja
  • Abklappbar: Ja
  • Breite des Fahrradträger: 123 Zentimeter
  • Rahmengröße der Fahrräder: 22 – 80 Zentimeter
  • Anzahl der Fahrräder: 2

Der Thule EasyFold 931 weist ein Eigengewicht von ungefähr 17 Kilogramm auf. Damit gehört dieser Kupplungsträger zwar nicht mehr zu den Leichtgewichten, es können bis zu 60 Kilogramm zugeladen werden. Der Aufbau ist so einfach, dass selbst bei einem Gewicht von 17 Kilogramm keine weitere Person benötigt wird. Der Aufbau kann von einer einzelnen Person vollzogen werden.

Welche Fahrräder können transportiert werden?

Mit dem Thule 931 können insgesamt zwei Fahrräder transportiert werden. Es können Fahrräder der verschiedensten Art genutzt werden. Ein einfaches Damenrad passt genauso gut auf den Fahrradträger wie ein breites Mountainbike. Selbst E-Bikes lassen sich ohne Probleme auf diesen Kupplungsträger montieren.

Bei einer Zuladung von 60 Kilogramm sollte es hier zu keinen Einschränkungen kommen. Beachtet werden muss, dass kein Fahrrad mehr als 30 Kilogramm wiegen darf. Werden zwei unterschiedlich schwere Fahrräder befördert, also zum Beispiel ein herkömmliches Rad und ein E-Bike, dann muss das schwerere Fahrrad als erstes montiert werden. Auf diese Weise kann das Gewicht besser ausbalanciert werden.

Thule 931In geöffnetem und montiertem Zustand beträgt die Breite des Fahrradträgers 123 Zentimeter. Es können alle Fahrräder mit einer Rahmengröße von 22 bis 80 Zentimeter befördert werden.

Elektrischer Anschluss

Damit die Rückleuchten funktionieren muss eine Verbindung mit dem 13-poligen Stecker hergestellt werden. Ein 13-poliger Stecker sollte bei den meisten Fahrzeugen mit einer Anhängerkupplung standardmäßig verbaut sein. Ist dies nicht der Fall, wird jedoch ein Adapter benötigt.

Die Rückleuchten sind von hoher Qualität. Anstatt hier einfache Glühbirnen zu verbauen, die sehr viel Energie benötigen und bei Rückleuchten gerne Mal ausfallen, hat Thule auf LEDs gesetzt. Diese verbrauchen nicht nur weniger Energie, sondern sind heller als die gewöhnlichen Glühbirnen. Die Verkabelung stört bei der Montage des Fahrradträgers, oder der Räder ebenfalls nicht, sondern ist problemlos gestaltet.

Für das Nummernschild gibt es eine extra Halterung. Dort wird das Schild einfach mit dem vorgesehenen Clip befestigt. Obwohl das Anbringen so einfach geht, sitzt das Nummernschild fest und es muss nicht befürchtet werden, dass dieses bei schneller Fahrt abfallen könnte.

Abklappmechanismus

Der Zugang zur Heckklappe wird nicht durch den Fahrradträger versperrt. Wie viele andere Fahrradträger, besitzt der Thule EasyFold 931 einen einfachen Mechanismus, um abgeklappt zu werden. Anders als bei anderen Herstellern muss der Mechanismus nicht umständlich über verschiedene Hebel bedient werden, sondern wird ganz einfach über einen Fußhebel gesteuert.

Das hat den Vorteil, dass die Hände frei sind und der Kofferraum genutzt werden kann. Es sollten sicherheitshalber die Räder mit der Hand beim Abklappen gestützt werden.

Zusammenfalten

Praktisch ist, dass der Thule EasyFold 931 so einfach und schnell zusammenklappbar ist. Denn idealerweise sollte der Kupplungsträger nur am Fahrzeug sitzen, wenn wirklich Räder transportiert werden. Werden keine Räder transportiert ist es nicht sinnvoll den Fahrradträger am Fahrzeug zu belassen. Einerseits werden durch den Träger die Fahreigenschaften beeinflusst und andererseits steigt der Verbrauch des Fahrzeugs.

Im Durchschnitt kann ein Mehrverbrauch von 0,5 Liter pro 100 Kilometer erwartet werden. Dies mag sich zwar nicht nach viel anhören, aber auf Dauer kann dies einige Mehrkosten verursachen. Daher sollte der Fahrradträger bei Nichtgebrauch abmontiert werden.

Sicherheit beim Fahren

Thule Easyfold 931Die Sicherheit der Räder ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt beim Kauf eines Fahrradträgers. Wie sicher sind die Fahrräder montiert und halten diese stärkere Fahrmanöver aus?

Praxistests zeigen, dass die Räder auf dem Thule EasyFold 931 absolut sicher stehen. Egal ob kurze Slalomvarianten, heftige Bremsmanöver, oder schnelle Kurvenfahrten, der Kupplungsträger sorgt für einen sicheren Halt der Räder. Dies ist aus mehreren Gesichtspunkten wichtig, denn hierbei spielt die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer eine wichtige Rolle.

So stellen die Fahrräder weder für die Fahrzeuginsassen, noch andere Fahrzeughalter, oder Passanten eine Gefahr dar. Da Kupplungsträger häufig eingesetzt werden um Mountainbikes in die Berge zu transportieren ist die Fahrt dorthin also kein Problem.

Der Transport auf schnellen Landstraßen stellt keine Gefahr dar. Die Räder bewegen sich nur minimal, besitzen aber zu jeder Zeit einen sehr guten Halt. Damit zeigt sich, dass der EasyFold einer der sichersten Fahrradträger ist.

Um die Fahrräder zu sichern können Schlösser benutzt werden, um sowohl die Fahrräder und den Fahrradträger abzuschließen. Damit das Abschließen nicht in eine umständliche Arbeit ausartet, kann das bequeme One-Key System von Thule verwendet werden. Dies ist ein System, bei dem nur ein Schlüssel benötigt wird, um die verschiedenen Schlösser zu öffnen.

Montage der Räder

Eine Frage die vor allem unerfahrene Benutzer im Umgang mit Fahrradträgern haben, ist die Montage der Räder. Bei sachgerechter Montage zeigt sich, dass die Räder absolut sicher stehen und nicht beschädigt werden. Wie schwer ist die Montage und was muss alles beachtet werden?

Prinzipiell ist die Montage gut von einer Person zu bewältigen. Innerhalb weniger Minuten sollte diese die Montage der Räder schaffen. Die Erstmontage könnte sich zwar noch schwieriger gestalten, aber mit etwas Übung geht das Aufschnallen der Räder flott.

Zuerst muss der Fahrradträger auf die Anhängerkupplung gesetzt werden. Dies geht einfach und der Träger sitzt sicher auf der Kupplung. Danach werden die Seitenteile ausgeklappt. Um den Träger zu befestigen muss der Befestigungshebel nach unten gedrückt werden. Rastet dieser ein, sitzt der Fahrradträger sicher auf der Kupplung und dieser muss nicht mehr gestützt werden.

Das Aufladen der Räder geht ebenfalls schnell und einfach. Hierzu muss das schwerere Rad als erstes auf den Fahrradträger gestellt werden. Mit einer Schraubverbindung wird das Rad befestigt. Nun folgt seitenverkehrt das nächste Rad. Um ein Zusammenschlagen der Räder zu verhindern, wird nun der Abstandshalter mit den Rädern verbunden.

Zusätzlich zu den Schraubverbindungen gibt es die Befestigungsbänder, die dafür sorgen, dass die Räder sicher stehen. Diese müssen fest angezogen werden. Die Befestigung muss so festgezogen werden, dass die Räder kein Spiel mehr haben und sicher fixiert stehen. Die Schraubverbindungen verfügen über Polsterungen, sodass der Lack geschützt ist.

Kundenerfahrungen & Testberichte

Der Thule EasyFold 931 ist seit einiger Zeit im Handel erhältlich. Daher gibt es umfassende Testberichte und Bewertungen von Kunden. Hier folgt nun eine kurze Zusammenfassung dieser Testberichte um die Eignung des EasyFold als hochwertigen Kupplungsträger zu verdeutlichen.

Testbericht von fahrradtraeger-test.org

Der EasyFold 931 wird vor allem wegen seines einfachen Aufbaus und der schnellen Montage gelobt. Es können problemlos ein bis zwei Räder transportiert werden und für Laien ist dieser Fahrradträger einfach zu handhaben. Hervorgehoben werden die hohe Qualität und die Verarbeitung.

Kritisiert wird hingegen der hohe Kaufpreis, der sich deutlich von anderen Fahrradträgern abhebt. Es wird bemängelt, dass keine Möglichkeit besteht mithilfe einer Erweiterung ein drittes Rad zu befördern.

Magazin Rennrad

Im Rennrad Magazin in der Ausgabe 07/2015 wurde der EasyFold 931 genauer unter die Lupe genommen. Neben der großartigen Faltoption wurde vor allem der hervorragende Abklappmechanismus gelobt. Dieser zeigt deutlich an, wann der Träger einrastet und daher muss sich der Benutzer keine Sorgen machen, ob der Träger in der richtigen Position ist. Für längere Radstände ist der Kupplungsträger geeignet. Daher hat er in dem Magazin die Höchstwertung „Sehr Gut“ erzielt.

Bikesport e-MTB

Das Magazin, dass sich auf E-Mountainbikes spezialisiert hat, hat den EasyFold getestet. Da der Fahrradträger diese speziellen Räder transportieren kann, ist dies eine wichtige Zielgruppe.

Im Test schneidet der Kupplungsträger wieder mit der Bestnote „Sehr Gut“ ab. Gelobt wird vor allem die exakte Verarbeitung und die sehr einfachen Falt- und Abklappmechanismen.

In der Preis-Leistung erhält der Kupplungsträger ebenfalls ein gutes Ergebnis mit 5 von 6 möglichen Punkten.

Vorgänger & Nachfolger Modelle

Der Thule EasyFold 931 ist ein spezieller Fahrradträger, der vor allem für Fahrer eines E-Bikes, oder für Personen mit geringem Stauraum konzipiert wurde. Falls andere Ansprüche bestehen, gibt es von Thule noch andere Modelle, die ebenfalls von Interesse sein können. Welche Modelle sollten da näher betrachtet werden?

Thule EasyFold XT 3

Kritisiert wird häufig beim Kupplungsträger 931, dass nicht mehr als drei Fahrräder transportiert werden können. Eine Modellvariante mehr das möglich ist, ist der EasyFold XT-3. Mit diesem können bis zu drei E-Bikes befördert werden, wobei hier die maximale Zuladung bei 60 Kilogramm liegt.

Der EasyFold XT-3 ist ebenfalls abklappbar, kann sicher abgeschlossen werden und verfügt über eine hohe Verarbeitungsqualität. Wenn also der Bedarf besteht, dass mehr als zwei Fahrräder transportiert werden müssen, dann ist der EasyFold XT-3 die ideale Alternative.

Thule ClipOn High 2

Wer über keine Anhängerkupplung verfügt kann entweder auf einen Dachträger zurückgreifen, oder einen Fahrradträger für das Heck nutzen. Der Thule ClipOn High 2 ist solch eine Variante für das Heck und bei diesem werden die Fahrräder ganz einfach in die vorgesehenen Halterungen eingeklippt.

Dieser Kupplungsträger ist kompatibel für eine Vielzahl von Fahrzeugen und für Kombis geeignet. Gerade die einfache Bedienung sollte unerfahrene Nutzer vor keine Probleme stellen.

Thule UpRide

Wenn ein Dachsystem auf dem Fahrzeug vorhanden ist, dann bietet es sich an auf ein System zurückzugreifen, dass einfach auf den Dachträger aufbauen kann.

Der Thule UpRide ist ein Dachträger, bei dem die Fahrräder nicht am Rahmen, sondern lediglich an den Rädern befestigt werden. Dies hat den Vorteil, dass Karbon Räder nicht durch eine Rahmenhalterung beschädigt werden. Denn die meisten Fahrradträger fixieren die Räder am Rahmen. Bei Karbon Rahmen besteht die Gefahr, dass feinste Risse innerhalb des Materials auftreten können.

Daher ist der Thule UpRide gerade für den Transport von hochwertigen Rennrädern, oder anderen Rädern mit einem Karbon Rahmen geeignet und zu empfehlen.

Vorteile & Nachteile

Der Thule EasyFold 931 ist ein clever gestalteter Fahrradträger. Die Entwickler von Thule haben ein einzigartiges Konzept kreiert, mit welchem die Räder einfach transportiert werden können. Wie jedes Produkt hat der EasyFold 931 nicht nur Vorteile. Welche Vor- und Nachteile bestehen denn jetzt bei diesem Fahrradträger?

Vorteile

  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • Möglichkeit des Transportes von E-Bikes
  • Stabil und sicher selbst bei kurvenreichen Fahrten
  • Zusammenklappbar und auf kleinstem Raum verstaubar
  • Einfacher Abklappmechanismus
  • Rückleuchten und Nummernschildhalter sind dabei

Nachteile

  • Relativ hoher Preis
  • Die Tragetasche ist nicht im Lieferumfang enthalten
  • Nicht auf einen dritten Platz erweiterbar

Fazit zum Thule EasyFold 931

Der Transport von E-Bikes stellt viele Fahrradliebhaber häufig vor größeren Herausforderungen. Die meisten Fahrradträger sind nicht unbedingt für den Transport dieser schweren Räder ausgelegt und falls doch, dann sind sie oftmals sperrig und schlecht zu verstauen.

Genau in diesem Bereich kann der Thule EasyFold 931 überzeugen. Er ist ein Kupplungsträger, der auf der Anhängerkupplung des Fahrzeuges aufgesetzt wird und dort bis zu 60 Kilogramm zusätzlich beladen kann. Dies ist ausreichend für zwei E-Bikes.

Das zweite Merkmal ist die gute Faltbarkeit des EasyFold. Damit kann dieser platzsparend verstaut werden, wenn gerade keine Räder transportiert werden.

Die Qualität ist, wie von Thule gewohnt, sehr hoch und bescheinigt dem Produkt eine hohe Lebensdauer. Die Sicherheit ist zu keiner Zeit beeinträchtigt und Fahrten mit diesem Fahrradträger stellen kein zusätzliches Risiko dar.

Negativ fällt lediglich der Preis in der Gesamtbetrachtung auf. Wenn keine E-Bikes transportiert werden sollen und die Faltbarkeit kein großes Kaufkriterium darstellt, dann gibt es einige kostengünstigere Alternativen von Thule, die wahrscheinlich besser geeignet sind. Ansonsten ist der EasyFold 931 aber eine bedienerfreundliche Variante, die Fahrräder zu transportieren.

528,00 €

inkl. MwSt.*

528,00 €

inkl. MwSt.*