Atera Strada Vario 2

492,91 € 573,00 €

inkl. MwSt.*
Gesamtbewertung
gut
05/2019
HerstellerAtera Fahrradträger
Modell(nummer)Strada Vario 2 (022 750)
Montageauf Anhängerkupplung
Max. Fahrräder2
Erweiterbar
E-Bike geeignet
Max. Zuladung60 kg
Eigengewicht17.2 kg
Weg/Abklappbar
Zusammenklappbar
Diebstahlsicherung
Schnellverschluss

Atera Strada Vario 2 Test

Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung Atera Strada Vario 2 im Test: Mit nur wenigen Handgriffen wird der Atera Strada Vario 2 zusammengeklappt. Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung hat eine extrem hohe Traglast von bis zu 60 kg und bietet Platz für Fahrräder und E-Bikes.

Atera Strada Vario 2 TestMit „Kompetenz im Fahrradtransport“ wirbt das Unternehmen Atera für seine Produkte. Das Unternehmen aus Ravensburg wurde 1963 gegründet und startete ursprünglich als Großhandel für Autoteile. 1972 nahm man die Dachträgersysteme mit ins Portfolio.

Atera steht für Autoteile Ravensburg und der Hersteller arbeitete schon früh mit den großen der Automobilbranche zusammen. Opel war das erste Unternehmen für eine Kooperation und bis heute ist Atera mit fast allen Autobauern eng verbunden.

Inzwischen wird am Standort Leutkirch im Allgäu produziert. Neben herausragender Design- und Ingenieursleistung werden die Fahrradtransportlösungen von Atera in der Presse immer wieder zu Testsiegern gekürt.

Die hohe Funktionalität der Trägersysteme ist der Grund für den bestehenden Erfolg des Unternehmens. Weiterhin verbinden Kunden den Namen Atera mit guter Gestaltung und solider Fertigung. Der Atera Vario 2 ist ein kompakter und hochwertiger Fahrradträger mit ansprechendem Design. Er kann 2 Fahrräder mit einem Gesamtgewicht von bis zu 60 kg aufnehmen.

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Der vormontierte Fahrradträger
  • 1 x Montageanleitung
  • 1 x Sicherheitshinweise
  • 1 x Garantiegewährleistung
  • 1 x TÜV Rheinland Bericht
  • 1 x Bordbuch
  • 3 x Schlüssel

Die einfache Montage überzeugt nicht alle Kunden

Für die Montage muss der Atera Strada Vario 2 komplett auseinandergeklappt sein. In verschiedenen Tests gab es für die umständliche und nicht intuitiv durchführbare Montage leider häufig Punktabzug.

Strada Vario 2Der Nutzer steht ergonomisch unfreundlich seitlich neben der AHK und muss von dort aus den Klemmmechanismus in mehreren Schritten schließen. Beim Blick in die Bedienungsanleitung wurde mehrfach moniert, dass diese alles andere als logisch sei. Zu wenig Text und zu viele Bilder, dafür zu viele unerklärbare Vorgänge und Beschreibungen.

Der voreingestellte Schnellverschluss soll aber laut Hersteller die Montage deutlich erleichtern. Der grüne Ring muss sichtbar sein und signalisiert, dass der Fahrradträger sicher mit der Anhängekupplung verbunden ist. Der Träger rutscht automatisch auf der AHK in die richtige Position.

Beim Atera Strada Vario 2 wird nicht geklappt, sondern abgesenkt

Gelobt wird der modern aussehende Kupplungsträger aber für seine sehr solide Verarbeitung und dem hohen Bedienkomfort. Er passt an alle gängigen Anhängekupplungen und passt zusammengefaltet in den Kofferraum.

Anstatt eines Abklappmechanismus wird beim Atera Vario 2 der Fahrradträger über eine Auszugsfunktion mit Fußauslöser bedient. Dieser lässt den Zugang zum Kofferraum auch bei voller Beladung zu und ist ausgesprochen stabil. Eine Fehlbedienung kann ausgeschlossen werden, da er beim Schieben in die Ausgangsposition hörbar einrastet. Gegen Diebe sind sowohl der Träger als auch die Fahrräder bzw. die Greifarme mittels Schloss gesichert.

Viele Zusatzpunkte konnte sich der Heckträger vor allem durch seine durchdachte Falttechnik sichern. Mit wenigen Handgriffen wird er auf ein kompaktes Maß reduziert und findet so auch auf kleinstem Raum Platz. Das sogenannte Folding-Concept von Atera überzeugt als wirkliches Stauraum-Wunder. Die elegante Aluminium-Stahl-Konstruktion passt sich mit dem effizienten Design nahtlos in die Linienführung vieler aktueller Fahrzeugmodelle ein. Dabei bleibt die Aerodynamik bei großen wie kleinen Fahrzeugen weitestgehend erhalten.

Auch für 2 E-Bikes geeignet?

Die optische Ausarbeitung der neuen Vario 2 Modelle ist stark an modernes Auto-Design angelehnt. Die Klarglas-Rückleuchten und die Kombination aus kühlem Metall und robustem Gummi ergibt ein ansprechendes Äußeres beim AHK-Fahrradträger aus dem Allgäu.

Die technischen Daten des Atera Strada Vario 2 im Überblick:

  • Eigengewicht: 17,2 kg
  • max. Zuladung: 60 kg
  • Für Fahrräder mit einem Rahmendurchmesser von 25-80 mm
  • Für Reifengrößen von 18-29 Zoll
  • Für Reifenbreiten bis 2.4 Zoll
  • 13-poliger Steckeranschluss
  • Abstand der Fahrradschienen beträgt 190 mm und verhindert Reibung
  • Nimmt bis zu 2 Fahrräder auf
  • Abschließbar
  • Komplett zusammenklappbar
  • Montiert: 116 x 76 x 62 cm
  • Zusammengeklappt: 64 x 42 x 66 cm
  • TÜV-geprüft
  • E-Bike geeignet
  • City Crash Certified
  • 3 Jahre Garantie
  • Maximale Höchstgeschwindigkeit 130 km/h

Womit kann der Atera Strada Vario 2 vor allem überzeugen?

Beim Vario 2 steht vor allem das Zusammenklappen im Vordergrund. So einen soliden Fahrradträger mit der Verarbeitung auf ein so handliches Maß zusammenzufalten ist schon eine wahre Ingenieursleistung.

Vario 2 RadhalterungMit wenigen Handgriffen wird aus dem großen Fahrradträger ein überschaubares Paket, das nicht nur in den Kofferraum passt, sondern sich auch in der Garage oder dem Keller ganz klein macht. Der Haltebügel wird mittels Sicherungen umgeklappt und die restlichen Teile inklusive der Beleuchtung nach oben geklappt. Schon ist das fast quadratische Paket fertig und kann leicht getragen werden.

Die Greifarme sind abnehmbar, drehbar, gepolstert, abschließbar und frei positionierbar. Sie bieten viel Flexibilität und lassen sich beliebig am Träger platzieren, können allerdings nur geöffnet werden, wenn das Ratschensystem auch geöffnet ist. Dies macht jedoch Sinn, wenn man an den Diebstahlschutz denkt.

Die zwei Halterungen für die Fahrräder können mit den Ratschen problemlos an jede Rahmengröße angepasst werden. Sie verfügen zudem über zwei justierbare Gummipuffer. Die Rastbänder sind gepolstert und mit Stahlband verstärkt. In den Radschalen befindet sich jeweils der frei positionierbare Laufradschutz „Wheel Protection“.

Wheel Protection und Frame Protection

Die Atera Radschalen eliminieren mit der „Wheel Protection“ Funktion die enormen Zug- und Schubkräfte an den Seiten. Sie sind geformt wie Unterlegkeile und verhindern die Verformung der Laufräder. In Kombination mit den kräftigen Rastbändern sorgen sie für extrem festen Halt der Fahrräder.

Das Pump-Fix-System von Atera wird auch „Frame Protection“ genannt. Es schützt den Fahrradrahmen vor Druckstellen, Kerben oder Lackschäden. Die Abstandhalter sind mit Rastbändern ausgestattet, die im Kern ein Stahlband besitzen. Die Gummipolster sind weich und halten den Fahrradrahmen sanft in seiner Position. In verschiedenen Tests wurde jedoch bemängelt, dass der Abstand zwischen den Bikes recht gering ist. Über entstandene Schäden ist allerdings in den Beurteilungen nichts zu finden.

Atera Strada Vario 2Die Radschalen sind frei positionierbar und bieten somit viel Freiraum bei dem Radabstand. Die Reifen werden mit dem Ratschensystem sicher und effektiv befestigt. Wird die Spannkraft zu hoch, springt das Rastband automatisch auf den nächsten Rastpunkt über. Der Spannkraftschutz verhindert das Überspannen bis zur Quetschung. Dabei bleibt die maximale Spannung erhalten und ist durch den umgelegten Hebel gesichert.

Wer während des Ausflugs nochmal schnell an den Kofferraum möchte, wird schnell feststellen, dass sich Atera ein bewährtes System mit Rollenauszug ausgedacht hat. Dieser ist besonders leichtgängig und erlaubt das Abkippen auch im beladenen Zustand. Das Abklappen erfolgt durch das seitliche Wegklappen der Sicherung.

Dann muss ein Fuß auf die Trittfläche gesetzt werden und der Träger kann nach hinten gezogen werden. Das Schienensystem ist ausgesprochen robust und rastet beim Zurückklappen in die Ausgangsposition deutlich hörbar ein. Eine Fehlbedienung ist nahezu ausgeschlossen.

Kundenmeinungen

Positive und negative Kundenstimmen

Bei Amazon finden sich zahlreiche Kundenstimmen, die sich sowohl positiv als auch negativ äußern. Die positiven Kundenstimmen lassen sich so zusammenfassen:

  • Anhänger hängt gerade auf der Kupplung auf und wird nur mit einem Hebel festgezogen. Schon ist die Montage erledigt.
  • Die Formkeile in den Radschienen werden von Kunden mehrfach positiv bewertet.
  • Vielfach positiv bewertet wurde das Rollensystem zum Wegklappen des Heckträgers vom Kofferraum. Auch bei großen Autos mit entsprechend großer Heckklappe war genug Platz um diese leicht zu öffnen.
  • Die Räder lassen sich auf dem Fahrradträger von Atera sehr gut und sicher befestigen. Viele Kunden äußern sich ausgesprochen zufrieden mit den Ergebnissen nach längeren Fahrten.
  • Das der Atera Strada Vario 2 sich auf so kleinen Raum zusammenfalten lässt, überzeugt den Großteil der Anwender. Viele berichten davon, dass er selbst auf kleinen Raum seinen Platz findet.
  • Die solide Verarbeitung und das wertige Erscheinungsbild sind vielen Kunden einen positiven Kommentar wert.
  • Durch die variablen Verstellmöglichkeiten lassen sich unterschiedliche Räder und auch E-Bikes sicher transportieren. Vielen Kunden fällt diese Flexibilität besonders positiv auf.

Nicht alle Kunden sind zufrieden

Die negativen Kundenmeinungen beziehen sich auf folgende Punkte:

  • Verpackung ist nicht ordentlich und teilweise ist der Fahrradträger ohne weiteren Schutz einfach in den Karton geschoben worden.
  • Berichtet wird auch mehrfach über die offensichtlich schlechte Qualität der Rasterbänder.
  • Der Kennzeichenhalter ist von mangelnder Qualität oder passt nicht.
  • Die Absenkautomatik funktioniert nur bei nach oben zu öffnendem Kofferraum.
  • Mehrfach finden sich Hinweise auf fehlende Glühbirnen in der Beleuchtungsanlage oder defekte Plastikabdeckungen am Lichterblock.
  • Obwohl der Hersteller angibt, dass der Strada Vario 2 für alle Anhängerkupplungen passen würde, finden sich in den Kundenbewertungen zahlreiche Hinweise auf Anhänger, die nicht auf die Kugel der Kupplung zu passen schienen. Bei der Montage ließ sich der Hebel nicht weit genug nach unten drücken. Zahlreiche Kunden haben den Fahrradanhänger daraufhin wieder umgetauscht.

Nachfolger & Alternativen

Atera ist innovativ und fortschrittlich. Das Unternehmen bleibt nicht stehen und entwickelt fleißig weiter. Neue Modelle entstehen und bestehende Transportlösungen für Fahrradträger werden stetig optimiert. Zu den Nachfolgemodellen vom Atera Vario 2 gehören unter anderem:

Atera Evo

Die Serie Evo: Fahrradträger auch für Vans mit großer Heckklappe. Sie verfügen über einen weit ausziehbaren Rollenauszug und können 2 oder 4 Fahrräder aufnehmen. Auch für E-Bikes sind sie geeignet. Der große Haltebügel ist umklappbar und die Greifarme abnehmbar, abschließbar und gepolstert.

Genau wie beim Strada Vario 2 ist dieser Heckträger zusammenklappbar und mit den innovativen Feature Wheel Protection und Frame Protection ausgestattet. Die Tragfähigkeit beträgt 60 Kilo bei 2 Fahrrädern und der Hersteller gewährt 3 Jahre Garantie. Dieser Fahrradträger lässt sich allerdings nicht so klein zusammenfalten wie der Vario.

Atera Sport M

Die Fahrradträger der Reihe Sport M sind extrem ausweichstabil und für 2 bis 4 Fahrräder und E-Bikes passend. Er verfügt über eine Komfort-Klappmechanik mit extra Sicherung und Fußauslöser. Mit umgeklappten Haltebügel passt er in den Kofferraum.

Wheel Protection findet sich auch hier. Der Strada Sport Fahrradträger ist extrem crash- und ausweichstabil und somit ideal für Fahrer, die gerne mal etwas zügiger unterwegs sind. Die Räder sind fest und sicher montiert und die Zuladung beträgt 60 Kilo.

Atera E-Bike M

Speziell große E-Bikes lassen sich mit den Modellen der Reihe Strada E-Bike M transportieren. Sie bieten einen großen Schienenabstand und können auch E-Bikes mit großem Radstand aufnehmen. Je nach Modell sind die kraftvollen Heckträger für 2 oder 3 E-Bikes entwickelt. In zahlreichen Tests konnte der E-Bike Heckfahrradträger überzeugen, so zum Beispiel bei EMTB 01/2017 oder im Heft bike 09/2016.

Wheel Protection und Frame Protection gehören hier zum Standard. Die Greifarme sind hier gepolstert und abschließbar. Die Rastbänder bieten den üblichen Spannkraftschutz und die Beleuchtungsanlage verfügt über einen Leuchtenschutz. Die maximale Zuladung liegt bei 60 kg und zwischen den Radschienen liegt ein Abstand von 23 cm.

Atera Strada DL3

Mit dem Strada DL3 hat Atera einen sehr leichten Fahrradträger auf den Markt gebracht. Er ist ebenfalls über den Rollenauszug sehr weit ausziehbar und damit auch passend für Vans. Leichte E-Bikes können damit ebenso transportiert werden und je nach Modell passen 2 bis 4 Fahrräder auf den Heckträger. Der neue Maßstab in Leichtigkeit und Stabilität laut dem Hersteller.

Die Ausziehfunktion mit Fußauslöser verfügt über eine extra Sicherung und der voreingestellte Schnellverschluss passt auf alle Anhängerkupplungen. Das Eigengewicht liegt bei nur 12.5 kg bzw. 14,5 kg beim Modell für 3 Räder. Der Haltebügel kann umgeklappt werden und der Träger im Kofferraum verstaut werden.

Atera Linea

Bei der Modellreihe Linea handelt es sich um spezielle Fahrradträger für Fahrzeuge mit großer Heckklappe wie zum Beispiel Vans, Transporter, Kombis und Kastenwagen. Die Heckträger bieten eine problemlose Anpassung beim Fahrzeugwechsel innerhalb einer Baureihe durch passgenaue Montage-Kits, die es beim Hersteller zu kaufen gibt. Die Montage erfolgt jeweils ohne Bohren, was einen hohen Bedienkomfort bedeutet.

Atera Giro

Die Reihe Giro gehört den Fahrraddachträgern, die Design Award ausgezeichnet wurden und internationale Aufmerksamkeit finden. Das Besondere an diesen Dachträgern ist die Tatsache, dass sie für Reifenbreiten bis 3.0 Zoll optimiert wurden.

Vorteile & und Nachteile

Der Atera Strada Vario 2 ist ein grundsolider und komfortabler AHK Fahrradträger, der vor allem wegen seiner Faltbarkeit viele Anhänger fand. Auch wenn offensichtlich an der ein oder anderen Stelle nach Verbesserungsbedarf besteht, finden sich überwiegend positive Bewertungen und Testergebnisse.

Die Vor- und Nachteile des Atera Strada Vario 2 im Überblick:

Vorteile

  • Dank Gummipuffer an den Schienen auch für Carbon Fahrräder geeignet
  • Extrem klein faltbar
  • Klassischer Fahrradträger für Paare, Singles und Familien mit 1 Kind
  • Solide Verarbeitung
  • Gute Aerodynamik
  • Durchdachtes Abrollsystem für freien Zugang zur Heckklappe
  • Sichere Befestigung auch bei hohen Geschwindigkeiten
  • Hohe Traglast

Nachteile

  • Passt offensichtlich nicht auf alle Anhängerkupplungen
  • Birnentausch am Lichtkasten nur bedingt möglich
  • Passt nur für Autos mit nach oben zu öffnender Heckklappe
  • Ratschenbänder zeigen schnell Verschleißerscheinungen
  • Recht teuer
  • Montage nicht immer einfach
  • Verpackung häufig mangelhaft

Fazit

Wer beim Fahrradträger besonderen Wert darauf legt, ihn schnell und platzsparend verstauen zu können, wird am Atera Strada Vario 2 wohl kaum vorbeikommen. In dieser Disziplin ist der Heckträger absolut sein Geld wert. Die Verarbeitung ist solide und das Design ansprechend und eher klassisch. Die Befestigung der Räder klappt bis auf die Rastbänder gut und die Schienen passen sich gut den unterschiedlichen Fahrradgrößen an.

Ideal ist der AHK Fahrradträger vor allem für 2 Fahrräder, da dann die maximale Zuladung pro Schiene bei 30 kg liegt. Beachten muss man aber die Nutzlast der eigenen Anhängerkupplung. Bei der Diebstahlsicherung gibt es noch Potenzial.

Anwender sollten ein zusätzliches Schloss an die Räder anbringen. Das Rollsystem ist ideal, um mit einem Fuß den gesamten und voll beladenen Heckträger abzusenken. Bei allen Standard Heckklappen ist genug Platz für den hindernisfreien Zugang.

Der Preis beim Atera Strada Vario 2 liegt eher im oberen Bereich und jeder Anwender muss sich überlegen, ob ihm die Faltbarkeit diesen Preis wert ist. Leider können keine 4 Fahrräder mit dem Vario 2 transportiert werden. Und auch die Montage ist wohl nicht immer so einfach.

Wer in der Fahrradsaison gerne und viel Fahrrad fährt, aber im Winter den Fahrradträger gerne schnell und leicht verstaut, der ist mit diesem Modell sicherlich gut bedient. Wer mehr Wert auf Komfort und die optionale Erweiterung auf ein 4. Rad legt, sollte sich auch bei den anderen Modellen und der Konkurrenz umschauen.

492,91 € 573,00 €

inkl. MwSt.*

492,91 € 573,00 €

inkl. MwSt.*